TIPPS
11.04.2018

Autokauf: Finanzierungsarten im Überblick

Um ein Auto zu finanzieren, stehen Ihnen mehrere Varianten offen. Grundsätzlich handelt es sich dabei immer um eine größere Ausgabe, Sie sparen vielleicht schon länger für die geplante Investition. Sie können das Auto bar bezahlen oder einen Kredit für die Finanzierung beim Autokauf aufnehmen. Die dritte Möglichkeit, um ein Auto zu finanzieren, ist das Leasing.
Autokauf Finanzierung

Um ein Auto zu finanzieren, stehen Ihnen mehrere Varianten offen. Grundsätzlich handelt es sich dabei immer um eine größere Ausgabe, Sie sparen vielleicht schon länger für die geplante Investition. Sie können das Auto bar bezahlen oder einen Kredit für die Finanzierung beim Autokauf aufnehmen. Die dritte Möglichkeit, um ein Auto zu finanzieren, ist das Leasing.

Jede Art der Finanzierung bietet spezielle Vorteile. Damit Sie sich für die passende Option entscheiden, haben wir einen Überblick über die verschiedenen Finanzierungsarten für Sie zusammengestellt.

 

Barkauf

Wenn Sie Ihr neues Auto bar bezahlen möchten, spricht überhaupt nichts dagegen. Der Barkauf ist immer die günstigste Variante, denn Sie haben damit eine gute Verhandlungsposition. Wer bar bezahlt, kann mit etwas Verhandlungsgeschick einen Preisnachlass erzielen. Allerdings ist Ihr Kapitel durch den Autokauf natürlich gebunden. Stehen also andere wichtige Investitionen ins Haus, kann es also Sinn machen, sich für eine andere Finanzierungsform zu entscheiden.

Wer ein Auto finanzieren möchte, wendet sich entweder an die Hausbank, an eine andere Bank bzw Sparkasse oder nutzt das Angebot des Autohändlers. Die meisten Händler arbeiten direkt mit einer Partnerbank zusammen und treten als Vermittler für die Finanzierung beim Autokauf auf.

 

Kreditfinanzierung

Der Autokredit ist meist ein zweckgebundener Kredit und ein Ratenkredit. Er wird von Banken, Sparkassen und Online-Banken vergeben. Möglich ist auch die Kreditvergabe über die Autobank, mit der Ihr Autohändler zusammenarbeitet.

Wollen Sie für die Finanzierung beim Autokauf einen Kredit aufnehmen, sind Ihr Einkommensnachweis und Ihre Bonität wesentlich. Die Bonität ist die Kreditwürdigkeit, die mit dem KSV-Scoring des Kreditschutzverbands von 1870 nachgewiesen wird. Nach der Bonität richten sich die Konditionen: Der Zinssatz ist umso günstiger, je besser Ihre Bonität ist. Die Bank zahlt den Kredit in einer Summe aus. Als Sicherheit dient der Typenschein des Fahrzeugs, der beim Kreditgeber hinterlegt werden muss. Sie können das Fahrzeug also nicht selbst ohne die Zustimmung des Kreditgebers verkaufen.

Ihr Vorteil beim Ratenkredit: Alle Einzelheiten sind festgelegt, die monatlichen Raten können Sie fest in Ihr Budget einplanen.

 

Leasing als Finanzierung beim Autokauf

Das Leasing ist eine Art Miete - Sie nutzen das Fahrzeug und bezahlen dafür einen festgelegten monatlichen Betrag. Nach einem festgelegten Zeitraum können Sie das Fahrzeug zum Restwert erwerben. Leasing ist im Vergleich zum Autokredit erheblich teurer, wenn man alle Kosten aufrechnet. Empfehlenswert ist Leasing für alle, die stets das neueste Modell fahren möchten und die höheren Ausgaben nicht scheuen. Gewerbliches Leasing ist für Selbstständige, Unternehmer und Freiberufler eine interessante Variante, die Kosten gelten als
abschreibungsfähige Betriebsausgaben.

Beim Leasing gibt es zwei Varianten. Sie können sich für fixe oder variable Leasingraten
entscheiden. Ob Sie die klassische Version bevorzugen oder eine individuelle Lösung wählen, richtet sich nach Ihren steuerlichen und sonstigen finanziellen Gegebenheiten. Prüfen Sie immer alle Optionen, berechnen Sie die monatlichen Ausgaben und lassen Sie sich ausführlich beraten. Wenn es um Autokauf, Autofinanzierung und Fahrzeugleasing geht, ist der Fachmann Ihr kompetenter Ansprechpartner.